Seitdem WordPress die ContentManagement-Features immer mehr ausbaut, also die Unterstützung mehrstufiger Menüs, Seiten und und und, setze ich WP auch als CMS ein.

Da ich kürzlich eine alte, unsichere und veraltete Joomla-Seite umstellen mußte und bei WordPress das hervorragende Plugin WPML (WordPressMultiLanguage) zur Verfügung steht, habe ich diese große Seite zwar mit viel Fleiß aber wenig Problemen umsetzen können.

Die Seite www.terterian.org ist zweisprachig und nun navigier- und durchsuchbar.

Andere frisch erstellte Seiten sind